Bedsharing – das Kind im Elternbett ist eine doppelt sichere Alternative zum Kinderbett!

Ich habe eben einen Artikel dazu gelesen, in dem von einer Studie des Consumer Product Safety Commission (CPSC) und des Juvenile Product Manufacturers Association zwischen 1980 und 1997 gesprochen wird, die wissenschaftlich bestätigt, was ich für mich vom Bauchgeühl her schon lange bestätigt wusste und wir daher auch so praktiziert haben:

Das Baby darf im Elternbett schlafen – das ist sogar sicherer, doppelt so sicher, als wenn es allein schläft! Wer das genau nachlesen möchte, der klicke bitte hier. Für den besseren Überblick und für all jene, die nicht so gern so viel Englisch lesen: Schaut euch die Tabelle unterhalb des Artikels an, die spricht für sich: 2178  Fälle von Kindstod durch Ersticken wurden untersucht, davon starben 139 im Elternbett, 428 im Kinderbettchen (!), 78 in/auf anderen Möbeln wie bspw. Sofa, 34 auf/in anderen Kindermöbeln, 739 in anderen Bettformen wie Plastikbettchen, Reisebett etc. und 760 durch andere Sachen wie Plastiktüten, Kordeln etc.

Wie man sieht, ist diese Studie keineswegs neu – dennoch wird werdenden Eltern weiterhin ständig Angst gemacht, ihrem Kind könne zu viel passieren, wenn es nicht im Elternbett schläft.

Dazu gibt es auch noch diesen Artikel, der dazu noch die Vorteile für das Stillen beim Bedsharing aufzählt.

Dadurch wird deutlich: Am sichersten schläft ein Kind im Elternbett! Und noch etwas wird deutlich: Warnhinweise auf Plastiktüten und Sicherheitsinfos zu Schnurlängen sind wirklich ernst zu nehmen!

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s