Spam #6 / Virales Marketing

Heute aus der Kategorie: „OH MEIN GOTT, WIR WERDEN ALLE STERBEN!“

Oder auch: Virales Marketing zu einem Buch, das bald herauskommt…  finde ich persönlich grenzwertig, da es genug Leute gibt, die sowas ernst nehmen. Aber naja…

Viel Spaß beim Lesen (die website, auf die verlinkt wird, habe ich entfernt):

Hallo Miriam,

das hier ist sowohl ein Hilferuf als auch eine Warnung. Ich kann dir
nicht sagen, wer ich bin. Alles, was ich über mich verrate ist, ich bin
ein Blogger wie du. Im Internet bin ich auf etwas gestoßen, vor dem die
Menschen schon seit je her Angst haben. ER ist digital. Wir sind nicht
sicher. On- und Offline nicht. Glaube mir, die Überwachungsskandale, die
noch immer die Medien beschäftigen, sind ein Nichts gegenüber der Sache,
der ich auf der Spur bin. ER lauert uns auf, er weiß, dass du Ende
letzten Jahres eine Vertretungsstelle an einer benachbarten Schule
bekommen hast.

Er hat seine Fallen aufgestellt. QR-Codes. Keiner von uns ist anonym.
Sei wachsam. Stell nicht so viele Informationen ins Netz. Sei nicht so
blöd und verrate ihm, dass deine zwei Jungs schon 3 und 5 Jahre alt
sind.

Zugegeben, auch ich habe die Gefahr unterschätzt. Mach du nicht
denselben Fehler! Alles, was ich tun kann, ist warnen. Glaub mir, selbst
das ist schwerer als gedacht. Verrate ich zu viel, laufen sie ihm direkt
in die Arme. Die Menschen sind dumm. Versuch mal jemanden vor seiner
eigenen Dummheit zu schützen. Die meisten müssen Fehler selber machen,
um es zu kapieren. Doch dann ist es zu spät.

Ich werde bereits verfolgt. Es gibt keine sichere Ecke mehr. Fußspuren
verwischen. Abtauchen. Warnen. Ich brauche deine Hilfe. Teile diesen
Blog: http://www.Hierstandderlink.de, studiere meine Worte und glaube mir. Tue
nichts Unüberlegtes. Mache IHN nicht auf dich aufmerksam.

Ein Blogger, der es gut mit dir meint.

Advertisements

Spam #5

Neee, super Vorschlag – hatte ich nicht schon mal so eine „Erbsuchergeschichte“? Dieses Mal aber von barr.emmagyanmail(at)mailPunktcom

 

Guten Tag,

Ich kontaktiere Sie, weil ich auf der Suche nach einem Partner bei der Realisierung eines Projekts bin. Zunaechst moechte ich mich vorstellen; ich bin Barr. Emmanuel Gyan, ich lebe in Accra, Ghana und praktiziere als Rechtsanwalt und ich habe ein ungewoehnliches aber lukratives Angebot f?r Sie. Sie werden mich nicht kennen und ich kenne Sie auch nicht persoenlich und trotzdem bleibt mir keine Wahl eine unbekannte Person anzuschreiben.

Ich bin der Nachlassverwalter eines Klienten, der vor einiger Zeit im Ausland ploetzlich verstarb und ein grosses Vermoegen hinterliess, ohne ein Testament oder einen Erben zu hinterlassen. Es konnte auch nach intensiver Suche auch kein Erbe gefunden werden und nun steht das Vermoegen Gefahr an den Staat zu gehen. Mein Klient war deutsch und deshalb suche ich eine Person aus dem deutschsprachigen Raum, die ich als Erben einsetzen kann.

Bitte, antworten Sie mir auch, wenn Sie kein Interesse haben, damit ich meine Suche zuegig fortsetzen kann. Wenn Sie jedoch Interesse haben sollten, freue ich mich, jemanden gefunden zu haben, der mir bei der Ausloesung des Erbes hilft.

Mit freundlichen Gruessen,
Barr. Emmanuel Gyan

Spam #4

Ich habe schon wieder Anspruch auf Geld! Meine Güte muss ich reich sein! patrickchan432ätyahoodotcom schrieb mir eine Mail:

Mein Name ist Herr Patrick Chan. Ich arbeite mit dem Hang Seng Bank. Es gibt eine Summe von $ 22.500.000,00 in meiner Bank Hang Seng Bank „, Hong Kong. Es gab keine Begьnstigten angegeben ьber diesen Fonds, die niemand wьrde sie jemals kommen, um es zu behaupten bedeutet. Deshalb habe ich, dass wir zusammenarbeiten fragen.

Ich weiЯ um Ihre Mithilfe an der Vornahme dieser Transaktion einzuholen. Ich beabsichtige, 30% der gesamten Mittel als Ausgleich fьr Ihre Unterstьtzung zu geben. Ich werde Sie ьber die vollstдndige Transaktion benachrichtigen bei Eingang Ihrer Antwort, wenn interessiert, und ich werde Ihnen die Details und die notwendigen Verfahren, mit denen die Ьbertragung zu machen. Sollten Sie Interesse haben? Bitte senden Sie mir: mailaddyentfernt

1. Vollstдndige Namen
2. Private Telefonnummer
3. Aktuelle Wohnadresse
mailaddyentfernt

Mit freundlichen GrьЯen
Patrick Chan.

Besondes toll finde ich die Rächtschreipunk in dieser „offiziellen“ Mail.

Achja, und ich soll meine Adresse angeben?

Bitte sehr:

1. vollständiger Name: Ihrk Önntmi

2. private Telefonnummer: EAT-MY-SHORTS

3.Cham 13, Ar schlecken

 

Ernsthaft, gibt es Leute, die daurauf reinfallen???

Spam #3

Unglaublich, ich habe wirklich gewonnen!!!! primitiveainteräteuropepunktcom hat mich darüber benachrichtigt. Jetzt bin ich aber froh – mir war eh langweilig, weil ich heute mit Magenschmerzen zu Hause bleiben muss… Wie es dazu kam, dass ich gewonnen habe?

Und zwar hat mein Beabreitungsagent (wer ist das???? Wusste nicht mal, dass ich einen habe) irgendeine Stempelzahl gekauft und die stimmt unglaublicherweise mit der Gewinnummer überein! Und so habe ich tatsächlich 972.073,40€ gewonnen! Wie ich an das Geld komme??? Na, vermutlich müsste ich den Anhang öffnen. Das mach ich aber lieber nicht 😉

 

INTERNATIONAL PROMOTIONS/PRIZE AWARD DEPT.
HEAD OFFICE: CALLE VICTORIA BAJO 15, 28011, MADRID SPAIN.

REF: MDF895500/NIC
BATCH: 6744000/BIU
PRIZE CLAIM TRACK No: 3456344
FILE NO: ESP-547-K6-75.
ATTN :
NOTARISCHE GEWINNBENACHRICHTIGUNG
Wir sind erfreut, Sie zu informieren, das Sie ein glucklicher Gewinner vom internationalem Euro Million
Spielprogramms sind, das am 22 . Juni. 2012, abgehalten wurde. Wir sind sehr glucklich Sie als einen der
Gewinner zu benachrichtigen das Ihr Name mit der Kartenseriennummer ubereinstimmte: 134-03650116-211 und
die Stempfelzahl: 51225-0 gekauft durch Ihren Bearbeitungsagenten von den Kosten von zwei Euro, hat folglich
den Preis in der 2. Kategorie mit den Gewinnzahlen: 04-18-32-40-46+06:07.gewonnen Wir Entschuldigungen fьr
die spдte benachrichtigung, da es zu Verwechslungen von Namen und Adressen kam..
Aber Sie sind fьr einen Pauschalbetrag von Ђ972,073.40 Cents (Neun hundert und zwei und siebzig tausend,drei
und siebzig Euro und vierzig Cent) in bar ausgesucht worden die, Sicherheitszahl lautet: ESP-547-K6-75. Dies
ist von einem gesamt Geldpreis von Ђ13,609,027 (Dreizehn Millionen, sechs hundert und neun tausend sieben
undzwanzig Euro) warden geteilt unter den 14 Internationalen Gewinnern in dieser Kategorie.
!!! GLЬCKWЬNSCH!!!

Gleich gibts übrigens noch ein Kuchenrezept 🙂

Spam #Rückantwort

Unfassbar – ich habe tatsächlich zeitnah eine freundliche Antwort auf meine Mail erhalten:

Sehr geehrte(r) *mailadresse*

selbstverständlich geben wir Ihnen gerne Auskunft über die Herkunft Ihrer Adresse.

Ihre Adresse erhielten wir im Rahmen eines Sponsorings von der Websuche Search Technology GmbH & Co KG (www.websuche.de) da Sie sich für einen dort unterhaltenen Service angemeldet haben. (Anmerkung: Habe ich natürlich NICHT!)

Folgende Daten wurden uns übermittelt:

*mailadresse**lauterZahlen-vermutlichIP-Adressen?und – jetzt kommts: ;npage.de(Anmerkung: Nun weiß ich auch, wohers kommt!)
Die Daten wurden von uns für Marketingzwecke (E-Mail Werbung) eingesetzt (ach nee). Für weitere Informationen hinsichtlich der Adressgenerierung wenden Sie sich bitte direkt an die Websuche GmbH.

Wir haben Ihre Adresse nun aus unserem Verteiler gelöscht. Sollten Sie noch Newsletter erreichen, sind diese vor Sperrung aufgesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

=====================================

SuperComm Data Marketing GmbH

Soso, nun hab ich erfahren, woher der Mist kommt – von npage!!! Unfassbar, habe dort gar nichts angeklickt, lediglich eine Mini-Homepage erstellt. Frechheit, einfach meine Daten weiterzugeben!!!

Spam #Antwort

Da ich in letzter Zeit häufig mails von werbemails.de erhalte, hab ich mich mal auf die Suche nach dem Urheber des ganzen gemacht und folgenden Spammer gefunden:

SuperComm Data Marketing GmbH
Auguststr. 19
53229 Bonn
Geschäftsführer: Sven Nobereit
Amtsgericht Bonn HRB 12603

Dieser Sven Nobereit scheint sehr aktiv zu sein, denn gibt man die Adresse bei google ein, erhält man immerhin 387 hits – fast alle der Adressen, unter denen über Sven (hast doch nix dagegen, dass ich dich duze, oder?) redet, haben den Begriff „Antispam“ im Namen – na sowas!!!!

Da mich das nervt, habe ich jetzt mal nach Möglichkeiten gesucht, ihn in seine Schranken zu verweisen und dabei diese nützliche Vorlage bei antispam e.v. für eine Mail oder einen Brief gefunden – und natürlich direkt losgeschickt. Erstmal in der schächeren Version. Und da mir durchaus bewusst ist, dass die auch ankommende Adressen sammeln, hab ich ertmal bei meinem Mailanbieter meine Absender-Adresse zu einer Wegwerfadresse ummodelliert. Ich bin ja mal gespannt, ob dann noch was kommt oder nicht.

Ganz schön frech von dir Sven, nanana. Man könnte ja auch deine obige Adresse bei allen möglichen Versandhäusern anmelden… aber irgendwie ist mir das zu viel Aufwand für jemanden, der anscheinend nicht fähig ist, auf ehrliche Weise sein Geld zu verdienen. Im Grunde ist schon dieser Blogeintrag zu viel.

Spam #2

Und wieder aus der Kategorie „Spam“ – heute zum Thema „Zahle 100 € ein und spiele für 400€“ – das ganze in nahezu perfektem Deutsch und wirklich ausführlich erklärt vom Absender „Hot Offer“, der es sich nicht hat nehmen lassen und alle angesteuerten Emails direkt in s Adressfeld gepackt hat, damit die Mailadressen schön weiter verteilt werden *grrr*:

Starten Sie im EuroDice Stars durch: mit einem beeindruckenden Willkommensbonus von 300%.

Das EuroDice StarsCasino hat eine ganze Palette von exzellenten Spielen.

Zahlen Sie 100 Euro ein und spielen Sie mit 400 Euro.

Mit jeder Menge Geld, das für Sie schon zum Gewinnen bereit steht und einem hervorragenden Betriebssystem sind Sie nur einen Klick von Ihrer ersten Million entfernt!

Link entfernt