Schmankerl: Rostrotkupferbraunbronze – der Bart!

Nur kurz, für zwischendrin – und weil es einfach so wahr ist:

Mit lieben, sehr eiligen Grüßen von der Nähbastelkochtante!

Advertisements

Postkartenblogparade: 5 Postkarten verschickt

Und irgendwie hab ich von meinen 5 versendeten Karten gar kein Foto gemacht… Leider habe ich bislang auch nur 1 Rückmeldung erhalten bzw. in einem Blog gelesen, dass meine Karte angekommen ist. Ich hoffe, ich lese bald noch etwas mehr.

Auf jeden Fall finde ich die Aktion der Postkartenblogparade von Nadines Schreibblog sehr lustig und habe so einige neue Blogs entdeckt. Ich bin nun gespannt, wer welche Preise abräumt und ob ich vielleicht auch das Glück habe…

Das sind nochmal die Sponsoren (die genauen Gewinne findet ihr nochmals bei Silly aufgelistet).
Die Postkartenblogparade läuft übrigens noch bis September 🙂

epidu Photobox

kneipp Coppenrath

designskins mayersche

personello Postalo

Wartezimmer

Warten ist doof. Wir warten auf x-Firmen, bei denen mein Mann sich beworben hat. Überall in Deutschland verteilt. Ich hab mich hier auf Vertretungsstellen beworben. Da warte ich auch. Warten ist halt doof. Ich bin so ein ungeduldiger Mensch (manchmal jedenfalls), das ist echt schrecklich.

In irgendeinem Film kam mal der Satz: Die Welt ist ein überdimensional großes Wartezimmer. Ich weiß zwar nicht mehr in welchem Film und in welchem Zusammenhang, aber genauso schauts gerade aus.

Trotzdem, wir nutzen die Zeit als Familie, das haben wir selten und werden es wohl auch in Zukunft selten haben. Ist auch mal schön. Bilder gibts in den nächsten Tagen.

Notfallplan für Zombieangriff

Könnte ja mal dazu kommen – man weiß nie. „Better be prepaired!“
Hier gehts zum Notfallplan des „Centers for Desease Control and Prevention“ (USA)

Nicht, dass fleißige Zombiefilm-Gucker das nicht alles schon wüssten – aber besser ist so eine Liste allemal. Trotzdem, ich habe mich schon öfter mal gefragt: Was wäre wenn?
Denn schließlich kann man sich ja nicht ewig zu Hause einschließen. Aber der Punkt ist doch: Eigentlich braucht man eine Waffe viele viele Waffen verschiedenster Art und einen Flughafen. Die Möglichkeit, hier ersteres zu beschaffen liegt allerdings in komplett entgegengesetzter Richtung zu letzterem. Das würde bedeuten: Mit Kindern in die Innenstadt zu dem einzigen mir bekannten Waffengeschäft, irgendwie (!) die Scheibe einschlagen und hoffen, dass nicht schon andere vor uns da waren, um die Waffen zu holen. Dann irgendwie (!!!) zum Flughafen Mülheim und nochmals hoffen, dass irgendwer da ist, der ein Flugzeug fliegen kann und – viel wichtiger noch – dass eines da und betankt ist.

Neee, also, dann doch lieber kein Zombieangriff. Wobei, in unserem Viertel, da wäre man vielleicht fast schon wieder sicher, wenn man bedenkt, wer hier so wohnt ^^

Kindermund #1

Der Große geht jetzt immer öfter für beide Geschäfte auf Toilette. Gestern, nachdem er ein großes reingesetzt hatte, verabschiedete sich gleichzeitig eine Freundin und er rannte zur Tür, um Tschüss zu sagen.
Ich lief hinter ihm her und fragte:
„Hat der Papa dich denn schon abgeputzt?“
Er blieb stehen, fasste mit beiden Händen an seine Pobacken und meinte:
„Ja, willst du mal gucken?“

… Hihihi! Natürlich nicht! Kinder sind einfach was tolles. Nachdem ich höflich verneint hatte, musste ich so laut lachen, und meine Freundin und mein Mann auch.

Referenzen

Ich hab mal ein wenig geschaut, wie sich meine Statistik zusammensetzt:

Interessanterweise habe ich plötzlich für meine Verhältnisse relativ viele Zugriffe von dieser Seite: Pfundsweib.de – nun wollte ich mich mal anmelden, natürlich auch, um zu sehen, was genau da über meinen Blog steht. Nur leider müsste ich dafür ein Extra-Antragsformular ausfüllen, wo nicht nur mein kompletter Name und Anschrift samt Telefonnummer und Geburtstadatum rein geschrieben werden soll, sondern auch mein aktuelles Gewicht sowie mein Wunschgewicht. Dafür, dass ich dort keinen kenne, sind mir das zu viele vertrauliche Daten. Mir reicht schon, dass ich mich beim Zensus 2011 „naksch“ machen darf. Schade, ich hätte es wirklich gern gewusst, wer da in welchem Zusammenhang auf meinen Blog verlinkt – vielleicht mag mir das ja mal jemand als Kommentar schreiben?

Als nächstes dann Zugriffe über meine Blogadresse, ich nehme an von einem Kommentar bei der Ordnungshüterin, da habe ich sie heute früh (oder wars gestern?) gepostet.

Auch von Frau Mutti und Stjama aus wurde mein Link angeklickt.

Interessanterweise – und das finde ich wirklich seltsam, dass sich dann jemand zu mir verirrt, führen folgende Suchbegriffe offenbar zu mir:
sascha grammel verheiratet – klaro, der ist ja auch ein niedlicher Typ. Ich wüsste nun aber nicht, dass ich geschrieben hätte, er sei verheiratet oder unverheiratet?
astrid lindgren für ihren sohn *seufz* – der Brief ist aber auch schön!
mami-mit-piep Hehehe – klar hab ich nen Piep ^^
rezept rittersporttorte rittersportkuchen rittersporttorte Ohje, ich glaube, ich hatte nur versprochen es zu posten, oder? Muss ich gleich mal schauen und heute noch nachholen…
schildkröte geldautomat amazon – damit wären wieder bei Sascha Grammel – aber was das mit Amazon zu tun hat, weiß ich allerdings nicht!?
schnullerfee text brief So ungewöhnlich war der Brief nicht – schreibt einfach rein, was euer Kind sich wünscht 🙂
tiffany quick rewe damit sind wir wieder bei der Rittersporttorte.

Am meisten angeklickt wurden folgende Posts: Kaffeklatsch (klar, oder?), Hollandurlaub-Nachtrag (sind ja auch süß, die Bilder), Rittersporttorte – oh, ich hab offenbar doch das Rezept gepostet – , Schnullerfee, Schildkröte mit Sascha Grammel (war ja klar) und Brownies (die sind aber auch leckaaaaa).

Zugriffe habe ich übrigens aus folgenden Ländern:
Deutschland 229
Vereinigte Staaten 7
Österreich 6
Schweiz 2
Mexiko 2
Singapur 2
Iran 1

Die letzteren haben aber bestimmt nicht nach Sascha Grammel oder der Rittersporttorte gesucht… ^^