Bücher und ich

Auf dieser Seite möchte ich gern Stück für Stück meine Lieblingsbücher vorstellen. Zuerst aber ein Stöckchen, das ich bei Blutmonds Blog gefunden habe. Ich habe es bereits in einem Post erwähnt, möchte ihm hier aber noch einen Sonderplatz einräumen, zumal ich ja in meinem Blog rechts in der Menüleiste auch immer zeige, welches Buch ich gerade lese. Die Vorstellung der Lieblingsbücher folgt🙂

Gebunden oder Taschenbuch?
Taschenbuch zum Lesen (ist einfach praktischer), gebundene Variante fürs Regal (sieht einfach schöner aus).

Amazon oder Buchhandel?
Je nachdem. Wenn ich beim Bummeln ein Buch entdecke, nehm ichs mit. Wenn ich gezielt suche oder einen Tipp im Netz lese, wirds meistens Amazon.

Lesezeichen oder Eselsohr?
LESEZEICHEN! Wer macht denn ein Eselsohr mit Absicht in ein Buch?

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Ich hab meine Bücher neben dem Bett, meist lose aufeinander liegen, in der Reihenfolge, in der ich sie lesen möchte. Die anderen Bücher stehen meist nach Genre sortiert oder, wenns mehrere von einem Autor sind (Mankell z.B.), dann natürlich alle beisammen.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Für mich gehört das als Kleid mit zum Buch. Hab sowas noch nie weggeworfen und außerdem ist es ja ein „Schutzumschlag“!

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Ich lass immer alles dran, es sei denn, mich nervt er. Wobei oft quasi eine Art „Lesezeichen“ mit dran ist, das ist dann wieder praktisch.

Kurzgeschichte oder Roman?
Eigentlich fast nur Romane/Thriller. Habe selten mal Kurzgeschichten gesehen, die mich interessieren. Ich schreibe aber gerade mit zwei Freundinnen an einem Band für Fantasy-Horror-Sci-Fi-Kurzgeschichten.

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Als Mama mit zwei Kleinkindern hab ich da selten die Wahl: Meistens, wenn ich müde bin, da ich fast nur bends im Bett Zeit für ein paar Seiten habe. Wenns zu spannend war (wie beim „Finder“ von Schreckenberg zum Beispiel, oder beim „Opfer“ von Katzenbach), dann hab ich aber auch schon die halbe Nacht durchgelesen, auf dem Sofa.

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?
Eigentlich immer ersteres. Ich mag Thriller und Krimis total gerne. Ganz selten verirre ich mich in die Welt der Komödien oder der historischen Romane.

Kaufen oder leihen?
Mal so, mal so. Da wir ja nicht so viel Geld zur Verfügung haben, leihe ich mir häufig welche, auch, weil die Sttadtteilbibliothek direkt um die Ecke ist. Aber es gibt durchaus einige, die ich mir kaufe oder schenken lasse.

Neu oder gebraucht?
Ist mir egal, solange das Buch gut ist.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Die Antwort lautet ja! Also, zumindest die letzten beide Punkte betreffend. Die Listen sind mir meist egal, ich schau da nicht extra rein. Und gute Neuerscheinungen werden einem eh meistens empfohlen ^^

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Kommt ehrlich gesagt auf den ganzen Teil davor an, also auf die Geschichte selbst. Wenn es passt, ist ein offenes Ende für mich ok. Cliffhanger sind toll, wenn es einen weiteren Teil gibt.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Wie ich schon erwähnte, hab ich da selten die Wahl ^^ Eher abends also.

Einzelband oder Serie?
Lieber Einzelbände, aber wenn die Figuren es hergeben, bin ich auch Serien betreffend nicht abgeneigt.

Lieblingsserie?
Die Wallander-Romane und die Rizzoli und Isles-Serie von Tess Gerritsen. Dazu kommen noch die Gretchen-Romane von Chelsea Cain. Naja, und von Sigler „Infiziert“ und „Virulent“ – bin absolut begeistert davon, würde ich aber nicht als Serie bezeichnen.

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Belletristik: „Champagner und Kamillentee“ (ist aber definitiv kein Thriller ^^) und „Der Finder“ (muss ich leider hier einsortieren, sagt den meisten leider nichts, obwohl er sooo gut ist!) von Michael Schreckenberg. Und eben die Sigler-Thriller, aber die kennt ja wohl fast jeder zumindest vom Hören, der sowas auch gern liest.

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Siehe oben🙂 und ein paar Wallander. Außerdem Nachtschrei und Nachtgebet von Jeffrey Deaver

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Allwissend von J. Deaver

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Hand in hand der Sonne nach. Die Sehnsucht unserer Seele. Malwine in der Badewanne. Peter, Ida und Minimum. Frederick. Earthcore. Der Finder. Undundund… Muss ich mich da wirklich entscheiden?

Lieblingsautoren?
Seit neuestem Scott Sigler, er schreibt toll und die Übersetzungen sind auch super. Aber auch Mankell. Dazu J. Deaver und Tess Gerritsen.

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s