Besuch beim Augenarzt

Eben war ich mit den Jungs beim Augenarzt. Und entgegen aller Sorge waren sie wirklich lieb – haben sogar relativ klaglos die letzte der dreimaligen Augentröpfellei über sich eregehn lassen. Ich hatte vorab erklärt, was kommt und dass man dann nicht so gut sieht. Also wussten sie, was auf sie zukommt. Trotzdem, der Kleine wollte beim dritten Mal dann nicht mehr so unbedingt. Ich hab ihn überreden können und er hat das ganz tapfer gemacht! Dann waren wir draußen, weil es noch 30 Minuten dauerte, bis sie untersucht werden sollten. Wir liefen also durch den Stadtteil und ich kam mir vor, als hätte ich zwei senile, blinde Personen an der Hand – ständig musste ich sagen: Vorsicht! Oder: Halt! weil sie sonst vor einen Pfeiler oder ähnliches gerannt werden. Da merkt man erstmal, wie viele Hindernisse es gibt, die man sonst gar nicht richtig beachtet. Jedenfalls wars irgendwie lustig, wie wir da so lang torkelten. Als Belohnung fürs so lange Sillhalten durften sie sich ein Heftchen (Der Große wählte Star Wars, weil da – natürlich – eine Armbrust drin war – Chewbaccas. Der Kleine suchte sich Captain Sharky aus, weil da eine coole Piratenwasserspritzpistole dabei war) und ein Teilchen aus dem Café aussuche. Dann haben wir uns auf eine Bank gesetzt und sie haben bemumpfelt. War mir doch zu riskant, während sie essen an der Straße rumzulaufen.

Hier sieht man, wie groß die Pupillen schon waren – und dass der Große definitiv schon Schwierigkeiten hat, richtig zu sehen:

JungsAugenAug13

Schließlich gingen wir wieder zum Augenarzt. Dieser meinte dann, sie bräuchten beide eine Brille, weil sie weitsichtig seien und eine leichte Hornhautverkrümmung haben. Äh – wie bitte??? Ich war doch sehr überrascht. Er meinte: „Ja, was glauben Sie denn, weshalb wir den Tropftermin heute gemacht haben?“

Äh ja, was glaubte ich? Dass es eine intensivere Untersuchung sei (was es auch ist) – nicht mehr und nicht weniger. Ich meinte dann nur, dass es bei der letzten Untersuchung aber nicht so deutlich gewesen wäre, dass sie auf jeden Fall eine Brille brauchen. Hat mich dann in dem Moment doch ein wenig geärgert, weil er damals so lapidar meinte: „Ja, ok, dann machen wir noch einen Tropftermin.“ Das war alles (!). Naja, jetzt brauchen sie eine Brille:/ So ein Mist.

Ich versuchs ihnen schön zu reden und kann nur hoffen, dass sie die Brille dann klaglos tragen.

In jedem Fall bin ich ganz stolz, weil sie sich trotz der langen Zeit super benommen haben und ganz lieb waren.

Hier mal noch ein Bild, nachdem die Tropfen komplett gewirkt haben:

GroßerAug13augentropfen

4 Gedanken zu “Besuch beim Augenarzt

  1. Ach, mensch, mist!
    Aber heutzutage sind die Kinderbrillen echt schön und nicht so riesig- meine erste Brille war ein Monster, und doppelt so groß wie meine jetzige… o.O Aber immerhin war sie rosa *gg*
    Und es ist zwar sicher nicht toll dass die beiden eine Brille brauchen, aber immerhin ist es früh erkannt worden und die Brille hilft dem Beiden. Und Dein Großer findet es doch bestimmt super, wenn er wie ein schlauer Professor aussieht, oder?
    Außerdem kann man da doch Superhelden-Sicht einstellen, also MEINE Brille kann das definitiv! DAS hat echt nur jemand, der ne Brille trägt! Kannste glauben😀

    Liebe Grüße
    Katha
    (die Deine Geschichte angelesen hat, aber noch nicht genug Zeit um sich richtig reinzulesen. Kommt aber noch, versprochen!!)

    • Hihi, das mit dem Superhelden-Sicht habe ich noch gar nicht so gesehen – coole Idee, Katha!
      Bis jetzt freuen sich die Jungs noch drauf. Mal sehen, ob das noch so ist, wenn sie sie jeden Tag von morgens bis abends tragen müssen. Immerhin bin ich froh, dass wir nach der Geburt eine Zusatzversicherung für die Jungs abgeschlossen haben für HP und Sehhilfen🙂
      Wegen der Geschichte stress dich nicht. Ich habe noch eine bessere, jüngere. Nicht zu vergessen die Geschichte meiner Shadowrunheldin auf meinem Shadowrun-Blog.
      Liebe Grüße,
      Miri

  2. Wenigstens bekommen beide gleichzeitig eine. Bei unserem Kurzen ist das irgendwann auch erwartbar, auch wenn ich hoffe, dass er neben den roten Haaren meines Vaters auch dessen gute Augen geerbt hat. Falls es aber dazu kommt, werde ich dann gern auf deine Erfahrungen des Schmackhaftmachens zurück greifen. Als erstes fällt mir nur Brille aussuchen lassen ein – aber das ist wohl selbstverständlich.:-/

    • Bis jetzt klingen sie noch ganz begeistert! Ich helf gern aus, wenn du dann mal Tipps brauchst (ich drücke aber die Daumen, dass es nicht nötig ist) Rote Haare – ohhhh wie schön!!! Muss dir unbedingt auch noch was schicken, was ich hier schon länger für dein Männlein liegen habe!

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s