Basteltante: Insektenhotel bauen

Wir hatten kürzlich ein kleines Fest auf dem Schulhof, wo verschiedene Klassen auch verschiedene „Betätigungen“ angeboten haben. Ich wollte, da es ein langer Tag für mich gewesen war, eigentlich schnell nach Hause – aber da sahen meine Kollegin und ich unseren Referendarskollegen (einer, der bald fertig ist) mit seinem Biokurs Insektenhotels bauen. Wir waren gleich Feuer und Flamme, zumal ich schon oft beim Durchblättern diverser Baumarktblättchen gedacht hatte, wie cool so was ist! Für uns ist das natürlich nichts wirklich sinnvolles, da wir keinen Garten haben, aber dann überlegte ich, dass das eine nette Überraschung für meine Eltern wäre. Wie schnell das gehen kann, wenn man bereits fertig gesägte Bretter, Nägel und Hammer da liegen hat! Gegen 2,50€ Materialkosten (ein Schnäppchen, wenn man überlegt, wie teuer die Sachen neu sind, da kostet ein „fertiges“ Modell von der Stange schonmal 30€) wurde also schnell losgehämmert – innerhalb 10 Minuten hatten wir das Häuschen selbst fertig. Das „Befüllen“ und Zurechtsägen der Äste und Schilfrohre hingegen dauerte dann nochmal über eine Stunde.

 

Wir knipsten und sägten also verschieden große Äste, stopften wie wild Heu und Bast in das Häuschen, immer abwechselnd Stöckchen und dann wieder eine Lage Heu usw. Ich war schon stolz, als es dann fertig war – aber zu Hause angekommen gefiel mir das dann nicht mehr so gut,  es wirkte sehr chaotisch.

Also alles nochmal raus, meinen Mann gefragt, ob er mir in die Holzklötze ein paar Löcher bohrt, und natürlich vorher noch kleine Terracotta-Blumentöpfe besorgt (35 Cent / Stück) und los, mit der Hilfe vom Großen!

Das Ergebnis sieht sehr viel schöner und auch etwas strukturierter aus! Allerdings, ich habe die Stöckchen usw. nun nicht noch einmal extra als Bündel festgebunden und kann nur hoffen, dass das Kunstwerk und damit auch die Behausung mehrerer Insekten dann nicht von Vögeln zerstört wird, die Nistmaterial suchen…

Insgesamt würde ich sagen, ist das eine tolle Aktion für Kinder, insbesondere, wenn man einen Garten hat, und dabei tut man sogar noch etwas Gutes. Mir hat das auch richtig Spaß gemacht und teuer ist es auch nicht.

Wozu man Insektenhotels braucht? Eine längere, sehr interessante Erklärung inklusive Bauanleitung findet man auf der Seite des Bund Naturschutz in Bayern e.V., die Kurzerklärung ist, dass es für verschiedene Bienenarten, aber auch andere Insekten, kaum noch schöne Nistplätze bzw. Möglichkeiten zum Nisten gibt, da alte Schuppen und morsche Bäume schnell abgeholzt werden.

Ein Gedanke zu “Basteltante: Insektenhotel bauen

  1. hey das ja mal ne klasse Idee..
    und schaut auch super aus.
    wir haben einen Garten und schon ziemlich viel Tiergezeugs hier..da könnte doch sowas noch regen Anklang finden..vor Allem such ich eh immer Sachen mit denen ich meinen Zwerg beschäftigen kann..und Opa auch xD
    lg

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s