Muttertag

Heute morgen um 9.40 (was ich nur weiß, weil ich kurz auf meine Handyuhr geblinzelt habe) hörte ich, wie mein Mann leise (wirklich sehr sehr leise) die Haustür zu machte…. um 9.50 (ebenfalls nur durch Blinzeln) hörte ich ihn wieder hereinkommen und das vielversprechende Rascheln von einer Brötchentüte *hmmm.. Sowieso unfassbar, dass ich so lange geschlafen habe, aber nachdem wir auch gestern wieder beide Folgen von The Walking Dead geschaut hatten, habe ich damit gerechnet, zumindest bis ca. 8.30 zu schlafen (wenn die <kinder es zulassen). Dass mein Mann mich so lange schlafen lässt, finde ich trotzdem süß. Als ich aus dem Schlafzimmer schwankte, noch halb schlafend und mit klitzekleinen Augen, wackelten mir meine Jungs und der Papa entgegen, jeder mit einem kleinen Geschenk in der Hand – soooo süß! Von den Jungs gabs Schokolade, vom Papa ein paar wunderschöne Ohrringe (die ich die Tage gekauft hatte, ihm überlassen hatte mit den Worten „die kannst du mir mal zu einer schönen Gelegenheit schenken“, aber nicht damit gerechnet hatte, sie so schnell zu bekommen).
Ach ja, ich hab schon tolle Jungs hier *seufz*. Eigentlich mache ich mir ja nichts aus dem Muttertag. Allein schon deshalb, weil ich finde, dass man von den kleinen, süßen Überraschungen zwischendrin irgendwie mehr hat, als wenn man einen Tag vorgegeben bekommt. Z.B. von den kleinen Ärmchen, die einen umarmen mit den Worten „MEINE Mama!“ oder „Ich hab dich lieb, Mama!“ oder „Lieb, Mama!“, oder von den kleinen, schon etwas mitgenommen aussehenden Ministräuschen Gänseblümchen, die der Große einem in die Hand drückt mit den Worten „Hab ich für dich gepflückt!“. Oder, wenn der Kleine darauf besteht, mir meinen Kaffee morgens zu machen, oder mir unaufgefordert eine Decke bringt. Wenn Basti mir mittags etwas Leckeres kocht, oder für mich abends einen Cocktail mixt, oder mir den Nacken massiert.

Alle diese Momente (und noch viele mehr) sind es, die ein Mutterherz höher schlagen lassen und zeigen, dass man doch irgendwie was richtig macht. Ich liebe meine Familie!

Trotzdem, auch so einen Muttertag genieße ich, wenn er doch zelebriert wird (obwohl ich, wie gesagt, da eigentlich nicht sonderlich viel Wert drauf lege, und gefeiert wird er auch nicht – normalerweise😉 ).

Genießt euren Tag, Mamas, wir werden ihn genießen – ist ja auch wunderschönes Wetter!

Ein Gedanke zu “Muttertag

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s