Ferien! Fuß! Vorhaben! (nicht ganz drei „F“s!)

Ferien! Endlich! Ist ja nicht so, dass ich meinen Job nicht gern täte, aber zwei Wochen frei ist halt auch mal ganz schön🙂
Pünktlich zu Ferienbeginn hab ich mir gestern abend beim Betretenwollen eines Kindersecondhandladens den Fuß leicht… ja, was eigentlich? Verdreht? Verstaucht ist er nicht, glaube ich. Zumindest ist er nicht angeschwollen. Das war aber auch fies: Vor dem Geschäft lag ein alter Fußabtreter, so einer aus Draht. Und der war anscheinend leicht hochgebogen – gerade so, dass man drin hängen bleiben konnte. Das ist mir dann auch passiert, weshalb ich mit dem anderen Fuß die rettende Stufe nicht mehr erklimmen konnte und stürzte, dabei die Tür aufschubste, welche mit deinem Knall gegen die Wand innen donnerte. Der erste Schock, der erste Gedanke: Shit Mist, ich hab kein Arnica dabei (hihi, an was man nicht alles denkt)! Dann: Schmeeeeeerz! Die Verkäuferin war direkt da und hat sich mehrfach entschuldigt. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich später gesagt habe: Ist schon ok, ist ja nichts passiert. Aber so generös zeigt man sich halt, wenn die Endorphine den Körper durchströmen.
Konnte ja nicht ahnen (zumindest wollte ich es mir nicht eingestehen), dass es ein paar Stunden später richtig gemein weh tun würde. Dafür gabs dann nichtmal die gekauften Hosen dort etwas günstiger. Hm, das ärgert mich sehr wohl. Zu Hause hat Basti mir erstmal Voltaren drauf gemacht, ich glaube, das war eine gute Maßnahme, denn, obwohl die Nacht sher unruhig war, der Kleine Kopfweh hatte usw, und wir daher abwechselnd ständig aufstehen mussten, tat mir dann urplötzlich, wie aus dem Nichts, der Fuß irgendwann nachts nicht mehr so stark weh, sondern zog nur noch ein bisschen.
Gesund bin ich trotzdem nicht, ich hatte dann nachts noch einen Kreislaufabsacker, als ich zum Kleinen gegangen war, und musste mich auf den Boden legen. Morgens dann Durchfall… schon seltsam. Und heut Nachmittag hab ich, als ich heimgekommen war und was gegessen hatte, von 14-17h geschlafen, einfach so. Ich hoffe mal, es war einfach nur die Erschöpfung nach der Arbeit, weil ich jetzt eben auch Ferien habe und mal abschalten darf – und nicht der Beginn einer Grippe.

Heute gings zumindest mit dem Fuß, ich war arbeiten, das klappte auch gut und ich denke, in ein paar Tagen ist das mit den Schmerzen gegessen.
Hoffe ich, denn wir wollen ja das Arbeitszimmer unmräumen, ich bin schon ganz hibbelig😀.
Die Kinder haben einen schönen, bellenden Husten aus dem KiGa mitgebracht, ich habe direkt mit Ferrum Phosphoricum, den Autonosoden und Spongia C30/Archangelica gegengesteuert – ich hoffe erneut, und zwar diesmal, dass das hilft.

Zuletzt, in dieser meiner kurzen Nachricht noch ein schöner, passender und irgendwie lustiger Fakt: Der Kleine kann jetzt Osterhase sagen, und das macht er soooo süß, dass man dahinschmelzen möchte! Hachja. Euch schon mal ein schönes Wochenende – wobei ich unbedingt noch meine Buchentdeckung posten möchte. Das mach ich dann aber morgen ^^

2 Gedanken zu “Ferien! Fuß! Vorhaben! (nicht ganz drei „F“s!)

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s