Weiter gehts – ganz entspannt!

Gestern morgen hab ich den Großen angezogen und kam nach etwa 5 Min., die der Kleine unbeaufsichtigt war, in die Küche. Er stand auf seinem Hochstühlchen, ein Glas Milch – randvoll – in der Hand. Mein Blick fiel auf den Tisch: Eine groooße Milchpfütze. Dazu noch ein weiteres Glas, randvoll mit Milch. Mein Blick ging zum Boden: Eine Milchlache – Milchspritzer an den Stühlen und am Tisch.

Ich konnte gar nicht richtig schimpfen, weil ich auf der anderen Seite beeindruckt war, wie selbständig der Kleine schon ist, dass er sich nicht nur die Milch aus dem Kühlschrank, sondern auch die Gläser aus dem recht hohen Schrank holen kann (ich will gar nicht wissen, wie er das gemacht hat). Irgendwie wars niedlich. Ein bisschen hab ich trotzdem geschimpft, ich brauch das ja nicht jeden Tag, aber nicht besonders laut und auch nicht wirklich mit Nachdruck. Hab ihn erstmal vor die Küchentür gesetzt und alles sauber gemacht.

Später gings zur Schule, da hatte ich drei Stunden, wovon ich zwei nur Mandalas mit den Schülern malen konnte, da jweils die Hälfte oder mehr des Kurses fehlte wegen diverser Tagesausflüge. Danach schnell was beim Asiaten gefuttert, da wir nachmittags noch Konferenz hatten.

Die Konferenz gestern dauerte nur 45 Min. – das war echt klasse. Ich bin direkt zur Uni gefahren, hab da meine Freundin getroffen, die den Großen vom KiGa abgeholt hat. Im Moment macht sie das öter, weil der Kleine ja Eingewöhnung hat und daher immer schon um 12.30h abgeholt werden muss – und da ich das Auto für gewöhnlich habe (mein Mann sich aber auch standhaft weigert, es auch mal zu nehmen und mich zur Arbeit zu fahren), ist mein Mann dann immer mit der Bahn unterwegs, was bedeutet, er ist erst gen 13.15-13.30h zu Hause – und müsste nach 1-1/2 Stunden wieder los, um pünktlich den Großen abzuholen. Daher also fragen wir unsere Freundin, wenn sie an der Uni ist, denn sie hat es von da nicht so weit zum KiGa. Wir sind ihr dafür sehr dankbar.

Jedenfalls traf ich die beiden mit roten Nasen vor der Uni, wir haben dann in der Fachschaft noch etwas Kuchen gefuttert und gequatscht, dann sind wir einkaufen gefahren und zu Hause gabs Raclette *hmmm*
Abends beim Vorlesen überraschte mich der Kleine dann wieder mit neuen Wörtern: Titon (Triton von Arielle), Aiiiellle (Arielle), alle (wenn etwas leer ist) usw. – wie es scheint, hat er nun doch noch die Möglichkeiten der Sprache entdeckt. Ich bin ganz gespannt.

Hab ich schon erzählt: Der Rest der Woche ist ganz entspannt: Morgen kommt mein Mann mit zur Schule, er hält einen kleinen Vortrag über Indien, da er seine Magisterarbeit ja darüber geschrieben hat und wir gerade die Weltreligionen durchnehmen. Bin schon ganz gespannt. Am Freitag haben wir wegen der Zeugnisvergabe nur 3 Stunden, ich vllt. sogar nur zwei, da in der 3. Klasse alle Schüler eigentlich beim Klassenlehrer Unterricht haben – aber wenn einer fehlt, brauchts ja auch eine Vertretung. Mal sehen also. Und am Sonntag ist in der Gemeinde Kinderfastnacht, da freue ich mich schon drauf.

Advertisements

2 Gedanken zu “Weiter gehts – ganz entspannt!

  1. Klingt ja tatsächlich alles entspannt 🙂
    Ich muss auch manchmal überlegen ob ich nun schimpfen,lachen oder beei druckt staunen soll, wenn eines der Kinder wieder etwas angestellt hat *gg* Der Krümel hat auch schon die Heimlichkeiten für sich entdeckt- er hat sich was zu futtern aus der Küche stibitzt und dann im Gästezimmer hinter dem Reisebettchen gesessen und das aufgegessen. Und als ich ihn gerufen habe ist er ganz still gewesen um noicht entdeckt zu werden *gg* Irgendwie konnte ich da über das wegstibitzen auch nicht mehr schimpfen, auch wenns mein Frühstück gewesen wäre *gg*

    Und ich sag ja- wenns bei den Zwergen mal Klick gemacht hat, dann kommen die Worte wie von selbst! Gibts sogar Studien drüber- wenn die Kinder ne bestimmte Anzahl an Worten haben kommt der rest plötzlich angerauscht. Sooo spannend finde ich das 🙂 Und super, was für tolle Worte Dein Kurzer jetzt kann. Nicht alles Alltagstauglich aber super *gg* (nein, ich mache mich nicht lustig, ich finde das wirklich ganz toll und auch witzig 😀 )

    Liebe Grüße
    Katha

  2. Da hat Dich Dein Sohn aber überrascht…..;)
    Die Kleinen sind immer gut darin. Man unterschätzt sie ständig.
    Ja, ja, sie werden groß und irgendwann wollen sie die Autoschlüssel.
    Schön das es so entspannt bei euch läuft momentan!

    Ich packe gerade die ersten Kartons 😉
    Und miste vor allem aus. Auch eine schöne Beschäftigung und ja so entspannende 😉
    Lieben Gruß
    Jule

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s