Initiative Sonntagssüß: Schokoladentrüffel mit Sahne

Gemäß der Inititative Sonntagssüß, die für mehr Süß und nettes Beieinandersein am Sonntag ist, habe ich mich heute wieder „ausgetobt“ – und ich glaube, das wird echt mein neues, richtiges Hobby: Allen möglichen Süßkram herstellen ^^.

Ich denke manchmal, Konditorin wäre für mich auch ein toller Beruf gewesen. Zumindest habe ich mich nun an Schokoladentrüffeln versucht und die sind wirklich, wirklich lecker geworden – mal abgesehen davon, dass es mir richtig viel Spaß gemacht hat, mal so etwas Besonderes herzustellen. Das Grundrezept ist aus der Naschkatzenbox, aber ich habe es modifiziert:

Schokoladentrüffel mit Sahne

Zutaten für ca. 30 Stück

160ml Sahne
250g dunkle Schokolade (mind. 60%, ich habe 200g 60% und 50g 70%ige genommen)
50g Butter
Kakaopulver
eisiger Kühlakku

Zubereitung

Sahne in einem Topf erwärmen und die Schokolade hinzugeben – dabei rühren. Butter ebenfalls hinzugeben und einrühren. Das ganze zu einer geschmeidigen Masse verrühren und dann umfüllen und abkühlen lassen (ich habs direkt in den Kühlschrank und diesen auf ganz kalt gestellt).

Nach dem Abkühlen die Creme gut durchrühren (sofern möglich, meine war sehr fest), dann in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben. Ich habe es zunächst mit einer großen Sterntülle versucht, aber die Masse war sehr fest, ich hab mich abgemüht, also hab ich die Tülle abgenommen und das ging besser. Auf Backpapier ca. 30 „Tupfen“ setzen (die sehen dann zwar aus, wie Minihundehaufen, aber schmecken tun sie super!).

Dann, als zweiter Schritt: Kühlakku bereit legen, die Hände unter richtig kaltem Wasser gut kühl werden lassen, etwas Restfeuchte behalten. Die Hände kurz nochmal auf den Kühlakku legen und dann losformen: Tupfen hochnehmen, zu einer Kugel formen und in einem Schälchen mit dem puren Kakao wälzen. Das geht wirklich am besten, wenn die Hände sehr kühl und leicht feucht sind. Immer wieder zwischendrin Hände säubern, anfeuchten, auf den Kühlakku legen.
Die fertigen Trüffel in ene Schale oder in Pralinenförmchen geben. Da ich bis gestern abend gar nicht vorhatte, Trüffel zu machen, und sowas auch sonst bislang (!) nicht zu meinen bevorzugten Tätigkeiten gehört hat, habe ich sowas natürlich nicht da gehabt. Deshalb habe ich sie alle in eine Schale getan.

Bei richtiger Lagerung – also kühl (nicht im Kühlschrank) und in einer gut verschlossenen Dose sind sie ca. 14 Tage haltbar. Was ich toll finde ist, dass das ein super Mitbringsel ist, was man vergleichsweise schnell herstellen kann. Und die sind wirklich schrecklich lecker.

Vorsicht aber auch, denn sie sind vergleichsweise weich (was ich mag) – wer es etwas fester mag, möge bitte den Butteranteil etwas erhöhen und dafür etwas weniger Sahne nehmen.
Die Herstellung ist eine fiese Sauerei, aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!
Meine Mutter würde wohl sagen: Die sind schlimm-gut. Schlimm, da jede Kugel um die – achtung, wers nicht wissen will, bitte überlesen – 70ckal hat, aber gut, weil sie einfach soooooooo lecker sind – auf der Zunge zergehen und Lust auf mehr machen!

Definitiv empfehlenswert und definitiv etwas, was ich öfter mal – auch als Mitbringsel – machen werde!

Mehr Süßes vom Sonntag gibts wie immer hier:

http://fraeuleintext.blogspot.com
http://lingonsmak.blogspot.com
http://matundmi.blogspot.com
http://pinterest.com/sonntagssuess/

Advertisements

12 Gedanken zu “Initiative Sonntagssüß: Schokoladentrüffel mit Sahne

  1. Möönsch, die sehen lecker aus!
    Lustig: Du macht Pralinen ohne Form, weil Du keine hast, und ich mache (im Moment) keine Pralinen, habe aber 2 Formen (oder so) 😉 Aber ich habe auch schon mal welche gemacht (damals, als ich nur ein Kind hatte, bzw auch noch vorher…), und weiß daher, wie die Dinger kleben, wenn die Hände zu warm sind 🙂
    Mein Händeproblem ist immer, dass ich, je mehr die abkühlen sollen und ich sie an kaltes halte, desto wärmer werden sie. im winter praktisch, ich brauche nur dünne handschuhe, während andere mit dicken dingern rumlaufen 🙂 aber beim Pralinenmachen ziiiemlich unpraktisch…
    …und wegen Treffen: Mir fällt grade auf, dass wir uns vielleicht tatsächlich Sonntag treffen sollten, dann können wir das Sonntagssüß gemeinsam herstellen 😉 (und ich mache auch einmal mit! 😉 )

    • Ja, meine Hände werden auch schnell warm – deshalb der Kühlakku *grins*, da geht das dann ganz gut. Sonntag ist super, dann schauen wir vorher mal, welche Schweinerei wir zusammen „bauen“ können 🙂

    • Ohhh, danke für das Kompliment…. du müsstest sie erstmal probieren 🙂 Leckeeeer! Ist auf jeden Fall eine Gedanke wert: Besser zu spät, als nie ^^

  2. Pingback: Initiative Sonntagssüß: Schokoladenkakao « Nähbastelkochtantenblog

  3. Pingback: Nachtrag zu den Schokotrüffeln « Nähbastelkochtantenblog

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s