Initiative Sonntagssüß: Brownies

Heute habe ich mal wieder Brownies gemacht. Hier das verwendete Rezept, vor Monaten gefunden da:

Brownies

Zutaten

100 g Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl oder Weizenmehl
200 g Zartbitterschokolade mit min. 70% Kakaoanteil kleinhacken und anschließend bei ca 40-50° ungefähr 3-5 min im Wasserbad schmelzen, dann wegstellen.

225 g Halbfettbutter mit
150 g Rohrohrzucker und
150 g normalem Zucker auf Stufe 3 ungefähr 1-2 min schaumig rühren.
1 Pk Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker zugeben
4 Eier nach und nach zugeben und auf Stufe 3 unterrühren.
Geschmolzene Schokolade während des Rührens zugeben,
30 g Kakao und das Mehl zugeben, und mit Hilfe des Spatels unterziehen oder verrühren. Der Teig wird sehr flüssig, aber das ist ok so. Nein, es braucht kein Backpulver dazu.

Die Schokomasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (es geht auch ein spezieller Brownies-Backrahmen) und ca. 35 min bei 180° Ober- und Unterhitze backen.

Für den Guss habe ich
150ml Sahne auf kleiner Flamme erwärmt und dann
250g Zartbitter-Schokolade darin geschmolzen – währenddessen immer wieder umrühren. Ok, ich habs heut verpeilt und 120ml Sahne, dafür etwas mehr Schoki genommen (keine Ahnung, weshalb), aber lecker und streichbar ist der Guss trotzdem geworden 🙂

Der Guss wird noch warm auf den leicht ausgekühlten Kuchenboden verteilt, dann dekorieren nach Wahl (ich hatte noch Hagelslag da *hmmm*) und kühl stellen. Achtung: Ein Stück ist schon seeeehr mächtig. Genau richtig für unsere Initiative, oder 😉 ?!

Mehr Süßes und mehr zur Initiative gibts wie immer hier:

http://fraeuleintext.blogspot.com
http://lingonsmak.blogspot.com
http://matundmi.blogspot.com
http://pinterest.com/sonntagssuess/

Advertisements

2 Gedanken zu “Initiative Sonntagssüß: Brownies

  1. na schnöde sind die ja schon mal gar nicht. die haben ja sogar guss und streusel. soll ich dir was verraten? ich bin noch nie auf die prima idee gekommen, den brownies einen guss zu verpassen… da ist mir ja bisher was entgangen 😉

    • Ich kannte das auch nicht ^^ – bis ich das Rezept gesehen und mir den Kommentarstrang durchgelesen hatte. Aber mit sind die echt nochmal um eiiiiiniges leckerer 🙂

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s