Ein Abend mit Freunden

So, dann möchte ich mal von einem unerwartet schönem Tag/Abend vor zwei Wochen berichten.

Ich hatte bis nachmittags Trainingsstunden vorbereitet, dann bin ich mit meinem Menne die Jungs bei der Tagesmutter abgholen gefahren. Im Anschluss sind wir an die Uni, er wollte ein paar Bücher in der Bibliothek begutachten und ich mit den Kindern in unsere alte Fachschaft gehen, aber vor der Uni haben wir eine Freundin getroffen, die meinte, dass da keiner sei. Spontan haben wir beschlossen, dass ich mit den Kindern und ihr in die Stadt gehe, musste eh noch was besorgen, während er in Ruhe in die Bib konnte. Es war sonnnig, daher auch tolles Wetter für einen Bummel. In der City waren wir echt lange, bis etwa 20h, dann fuhren wir nach Hause ( es wurde echt spät für die Lütten). Mein Menne hatte, weil die Freundin noch spontan beschlossen hatte, mit zu uns zu kommen, noch schnell mehr Putengeschnetzeltes und Pommes besorgt.

Als wir gerade zu Hause waren, kam er heim, im Schlepptau meine beste Freundin, die hatte er zufällig im Stadtteil bei uns getroffen (sie wohnt um die Ecke). Also waren wir plötzlich 4 Erwachsene, ich hab dann zwei Pfannen voll Sahnegeschnetzteltes gekocht, es gab Salat dazu und Pommes, und ausnahmsweise haben wir das dann mit Kindern vorm TV gegessen, weil Fußball lief (yeah, 4:2!). Irgendwie wars sehr stressig alles, aber auch schön. Der Große hat richtig mitgefiebert: Neiiiin, nicht in das Tor!!!! In die andere Richtung!!!!http://www.blogger.com/img/blank.gif

Unsere Freundin Marion vom Stadtbummel hat den Salat gewaschen. Übrigens hat sie auch einen eigenen Blog, sie studiert nämlich Kommunikationswissenschaft und kann unglaublich toll zeichnen. Einfach ein kreativer Mensch, schaut mal auf ihren Blog:

http://marionhoepken.blogspot.com/

Das war unser Sahnegeschnetzeltes und jaaaa, das kann ich richtig gut.

Ich koche ja eh sehr gerne, bin jetzt keine Meisterköchin, aber das Sahnegeschnetzelte, das habe ich, so sagen auch andere, nachgerade perfektioniert! Selbstlob darf ja auch mal sein.
Wie das so ist, gibts dazu kein aufgeschriebenes Rezept, ich mache das immer frei Schnauze und es schmeckt jedesmal.

Und so sah das Ganze dann aus:

Und die Kinder waren dann so im Eimer, dass der Kleine noch mehr oder weniger auf dem Sofa eingepennt ist (schon bettfein gemacht),

und der Große, als er auf mich wartete zum Vorlesen (ich musste unbedingt noch duschen und wollte dann mit ihm Kuscheln und Vorlesen), ebenfalls wegpennte – tat mir ein wenig leid, aber er war wirklich müde. War echt anstrengend für uns und die Kinder, aber auch wirklich schön für uns alle und mal was ganz anderes. Solche Tage/Abende müssen auch mal sein! Geht das eigentlich, ein entspannter, stressiger Abend, das als Kombi? Muss ja, denn so war es auch. Ich war richtig gut gelaunt, obwohl ich sooooo müde war abends.

Und es versteht sich von selbst, dass die beiden sonst früher in ihre Betten gehen und nicht auf unserem Sofa schlafen müssen ^^.

Interessant, dass solche Abende meist spontan entstehen und dass das dann auch oft die schönsten sind.

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s