Wochenschau

Ich hab jetzt erst so richtig realisiert, was ich alles diese Woche gemacht habe:

Montag früh war ich im Pfarramt, um mein pfarramtliches Zeugnis für die Beantragung der vorläufigen kirchlichen Unterrichtserlaubnis zu holen. Die Dame war total freundlich und schnell hielt ich das Zeugnis in Händen.

Dienstag früh die Prüfung meines Mannes, die er so wunderbar mit 1,0 abgeschlossen hat. Mittags sind wir auf Empfehlung einer Freundin meiner Mutter (die Heilpraktikerin ist), zum Osteopathen. Sie hatte mittels Bioresonanz-Therapie festgestellt, dass unser Kleiner irgendwo eine Blockade im Halswirbelbereich hat, die dafür sorgt, dass seine Nasennebenhöhlen ständig zu sind, der Rotz also nicht abfließen kann. Hier muss ich also abermals eine Lanze für diese nahezu verschriene Technik (die ja wirklich allein auf physikalischen, also messbaren Begebenheiten beruht!) brechen, denn der Osteopath hat tatsächlich eine Verschiebung in der Schädelbasis bei ihm festgestellt und das „begradigt“. So sollte er also seinen Rotz endlich mal loswerden 🙂

Dienstag Abend habe ich spontan meinen Mann ausgeführt, zum Mexikaner. Das erste Abendessen allein (!!! Und nur Eltern wissen so etwas wirklich zu schätzen!) für uns seit der Große auf der Welt ist, also seit gut 3,5 Jahren! Es war wunderschön und ich glaube, mein Mann hat so noch einmal eine neue Seite an mir entdeckt – er hat wohl nicht damit gerechnet, dass ich ihn nach neun gemeinsamen Jahren nochmal so überraschen kann 🙂 Dank unserer Freundin waren die Kinder gut versorgt und – oh Wunder! – sie ließen sich wohl auch anstandslos ins Bett bringen und sind nicht zwischendrin weinend wieder aufgewacht! Toll! Das heißt, wir können jetzt öfter mal weg, ich freu mich! Das war ja vorher im Grunde nie möglich. Den Großen habe ich 15 Monate gestillt und dann war ich direkt wieder schwanger, der Große zudem sehr anhänglich. Der Kleine war beim letzten Versuch (mit 9 Monaten) gerade in der absoluten Fremdelphase und hat, kurz nachdem wir gegangen waren, nur noch geschrien, so dass wir nach 15 Minuten auf den Treppen zum Kino den befürchteten Anruf erhielten. Aber am Dienstag, das war die volle Entschädigung! Einfach nur ein schöner Abend!

Gestern früh habe ich dann auf dem Amt rumgesessen verschiedene Unterlagen beglaubigen lassen und beantragt. Die Beglaubigungen (2) und eine Meldebescheinigung kosteten mich 45 Minuten Wartezeit und 16€ – die Abschriften der Geburtsurkunden und der Trauurkunde kosteten mich nur 20 Minuten, aber dafür nochmal 30€! Ja, hallo. Da frag ich mich doch, wie ich mit den 5€ Bewerbungszuschuss vom Jobcenter auskommen soll… Naja, dafür hab ich jetzt quasi alle Unterlagen zusammen! Meine Geburtsurkunde kam per Post aus Saarbrücken, nochmal 10€. Jetzt fehlt nur noch das polizeiliche Führungszeugnis und der Besuch beim Amtsarzt…

Abends haben wir dann besagtes Spiel gespielt mit Freunden, das war wirklich schön, nach so langer Zeit. Meine Mutter hat das eben genau richtig formuliert: Es ist toll, wenn man nach längerer Zeit wieder alten (guten!) Gewohnheiten nachgehen darf.

Und heute habe ich nach dem Babyschwimmen (das war wieder schön!) endlich meinen Antrag für die kirchliche Unterrichtserlaubnis beim bischöflichen Generealvikariat abgegeben. Und nun bin ich fürchterlich gespannt, hoffe, dass ich die Erlaubnis kriege und dass sie rechtzeitig für die Bewerbung für meinen Vorbereitungsdiesnt da ist!

Vorhin hatte ich mein letztes Training vor unserem wirklich wohlverdienten Urlaub. Das lief sehr gut und nun freue ich mich heute Abend auf die zickigen Topmodels, die ich – wie nahezu jede Woche – mit meiner Freundin schauen werde.

Hachja, ich bin gerade sehr zufrieden (auch wenn das Arbeitszimmer immer noch aussieht wie… naja, NACH dem Urlaub *grins*)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wochenschau

  1. *puhh*
    Das ist ja mal eine volle Woche! Aber ich kann Euch so sehr nachfühlen, wie es ist, wenn man kaum mehr als Paar heraus kommt und mal einen kinderlosen Abend verbringen kann. Wie schön für Euch, dass es einmal so Glück erfüllt geklappt hat!

    Liebe Grüße
    Frau Suppenklar

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s